Klassen 1

 

Klassen 2

 

Klassen 3

 

Klassen 4

 

GFK

 

Sport

 

Einschulung

 

alle Klassen

 

Impressum

 

Aktivitäten der Klassen 2

 

Schuljahr 2016 / 2017:

Schuljahr 2014 / 2015:

Schuljahr 2012 / 2013:

 

 

Weihnachtsbäckerei der 2 a im Dezember 2016

(zurück zum Seitenanfang)

 

In der Schul-Weihnachtsbäckerei hatten die Kinder Klasse 2a viel Spaß beim Ausstechen, Verzieren und Naschen. Vielen Dank auch den tatkräftigen Eltern bei der Hilfe.

 

   

 

 

Besuch der 2a im Gerlinger Stadtmuseum 25.11.2016

(zurück zum Seitenanfang)

 

Die Klasse 2a unternahm am 25.11.16 einen Ausflug zum Gerlinger Stadtmuseum. Dort bereiteten die Kinder ihren eigenen Kartoffelbrei zu, der besonders lecker schmeckte. Außerdem konnten sie in einer Küche Geräte die ca. 100 Jahre alt sind, besichtigen.

 

   

 

 

Besuch der 2a in der Wilhelma am 23.9.2016

(zurück zum Seitenanfang)

 

Am Freitag, den 23.9.2016 gingen die Hundeklasse und die Katzenklasse bei schönem Sonnenschein in die Wilhelma. Durch die  tolle Unterstützung von Müttern und Vätern konnten die Kinder in Kleingruppen durch den Zoo gehen und die Tiere in Ruhe beobachten. Besonders gefallen haben den Zweitklässlern die Affen, aber auch die Robben. Der Streichelzoo fand ebenfalls viel Anklang. Fröhlich und mit vielen tollen Eindrücke gingen dann alle wieder nach Hause.  

 

 

 

Abschlussfoto und Abschied Klasse 2b

(zurück zum Seitenanfang)

 

Liebe Klasse 2b!

 

Zwei gemeinsame Schuljahre sind wie im Fluge vergangen und ich gebe euch wirklich ungern ab, da ihr von Anfang an eine sehr nette und zugängliche Klasse wart. Wir hatten viel Spaß, manchmal auch anstrengende Phasen, aber insgesamt eine tolle Zeit.

 

Ich wünsche euch jetzt wunderschöne Ferien mit viel Erholung und Zeit fürs Eisessen, Urlaub, Spiel und Spaß mit Freunden. Danach - da bin ich mir sicher - werdet ihr gut mit einer neuen Klassenlehrerin in die Klasse 3 starten. Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Freude!

 

Da ich die Schule verlassen werde, können wir uns nicht in den Pausen sehen und mal eine Runde reden... Aber, ich werde euch sicherlich mal besuchen kommen. Versprochen!

 

Alles Gute wünscht euch   S. Dambach, eure "alte" Klassenlehrerin

 

 

 

 

Das SlowMobil zu Besuch an der Engelbergschule: Klasse 2b kocht!

(zurück zum Seitenanfang)

 

Vom 15.-17.7.2015 stand ein ungewöhnliches Fahrzeug in der Nähe der Sprunggrube auf dem Schulhof der Engelbergschule: das SlowMobil! Dieses Fahrzeug enthält eine kompakte Küche, in dem Kinder unter Anleitung gemeinsam kochen und essen können.

 

SLOW ist Englisch und bedeutet langsam; das heißt, dass sich die Kinder Zeit für das Kochen aus frischen Produkten nehmen sollen.

 

MOBIL bedeutet beweglich, weil dieses Fahrzeug überall hinfahren und hauptsächlich von Kindergärten, Schulen und Freizeiteinrichtungen in Stuttgart gebucht werden kann. Wir hatten großes Glück, dass wir - obwohl die Nachfrage riesig war - das SlowMobil dennoch drei Tage für uns reservieren konnten. :O)

 

Bevor es losging, wurden erstmal Kochmützen verteilt und mit Stiften verziert. Dann gab es eine Schürze für jeden und eine Einführung, wo was im SlowMobil ist. Bervor dann der Kontakt mit Lebensmittel stattfand, wurden gründlich die Hände gewaschen.

So waren am Mittwoch Maja, Lena, Antonija, Mustafa und Akshaya dran. Sie kochten eine kalte Gemüsesuppe mit Dinkelcroutons und Kaiserschmarren mit Apfelmus. Am Donnerstag kochten Luana, Viola, Marwa, Maryum, Alexander und Tom ein Ratatouille und zum Nachtisch Pudding. Am letzten Tag kochten Robert, Eddy, Dennis, Zahra, Michael und Zeynep Reis mit Linsen, Salat und einen Erdbeerpudding. Alle waren begeistert und richtig satt! Das war für alle ein tolles Ereignis, so kurz vor dem Klassenabschluss.

 

Weitere Informationen unter slowmobil-stuttgart.de

 

  

 

 

 

 

 

 

 

  

 

  

 

 

 

Sitzkissenkonzert am 26.6.2015 mit der 2a und 2b

(zurück zum Seitenanfang)

 

Wieder einmal machten wir uns auf nach Stuttgart, um im Staatstheater das Sitzkissenkonzert "Der Josa mit der Zauberfiedel" zu besuchen. Musiker des Staatsorchesters Stuttgart erzählen und spielen diese musikalische Geschichte, die auf einem Bilderbuch von Janosch basiert.

 

Der kleine Josa möchte seinem Vater zeigen, dass auch jemand, der klein und nicht so stark ist, zu großen Taten fähig ist. Mit seiner Zauberfiedel, die jeden Zuhörer entweder riesig groß oder winzig klein macht, begibt sich Josa auf die Reise Richtung Mond. Er macht Arme reich, Traurige glücklich, befreit das ganze Reich von einem hochmütigen König und schafft es sogar, den Mond zu verwandeln! Im Vorfeld durften die Kinder das Bühnenbild mit eigenen Zeichnungen ihrer Berufswünsche mitgestalten und im Anschluss an das Konzert fand wieder das sehnlichst erwartete Instrumente ausprobieren statt. Dieses Mal konnten die Kinder eine Violine, ein Cello und eine Klarinette ausprobieren. Alle waren begeistert von diesem musikalischen Vormittag und mit viel Musik im Ohr fuhren wir wieder zur Schule zurück.

 

  

 

 

 

  

 

  

 

  

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

  

 

 

 

Gesundes Frühstück in der 2b

(zurück zum Seitenanfang)

 

Bereits voller Vorfreude waren die Kinder dabei, das Gemüse und Obst zu waschen und mundgerecht zuzuschneiden sowie aus Frischkäse, Kresse und Kräutern einen Käseaufstrich zuzubereiten. Nachdem unsere Tafel dann gedeckt, das Büffet vorbereitet war, griffen die Kinder mit großem Appetit zu. Es gab drei verschiedene Sorten Körnerbrot, Käse, Wurst, Kräuterfrischkäse, Gemüse zum Knabbern und als Nachtisch Obstsalat mit Naturjoghurt.

Allen hat es gut geschmeckt und es blieb nicht viel übrig!

 

 

 

 

 

Führung zum Thema Wiesenblumen im Rosensteinmuseum am 21.5.2015, Klasse 2b

(zurück zum Seitenanfang)

 

Welche Wiesenblumen gibt es Ende Mai auf den nicht gemähten Futterwiesen des Rosensteinparks in Stuttgart? Das wollten wir herausfinden. Zunächst bekamen wir anhand zweier großer beweglichen Modelle einige Informationen über den Aufbau von Wiesenblumen, dann gingen wir hinaus und sammelten in Zweiergruppen Wiesenblumen. Es kam einiges zusammen: Gundermann, Wiesensalbei, Schafgarbe, Labkraut, Wiesenpippau, Witwenblume, Beinwell, Hahnenfuß, Spitzwegerich, Wiesenkerbel, Rotklee, Weisenstorchschnabel, Löwenzahn.

 

 

 

 

 

 

 

Diese durften wir uns dann im Museum noch viel genauer mit Hilfe von Binokularen ansehen. So konnten wir wunderbare Details der Blüten entdecken: Pollen, Härchen usw. Im Anschluss hatten wir leider nur noch wenig Zeit, das Rosensteinmuseum zu erkunden. Also unbedingt für einen Regentag vormerken, dass man da nochmals hingehen kann.

Bereits auf dem Heimweg waren wir eifrig dabei, die Blumen am Wegrand zu bestimmen.

 

 

 

 

 

 

Frau Müller zu Besuch: Den Gefühlen auf der Spur / Klasse 2000

(zurück zum Seitenanfang)

 

Es war mal wieder soweit und Frau Müller kam zu Besuch, um mit uns über Gefühle zu reden. Mit kleinen Geschichten und unserem Gefühlebüchlein lernte die Klasse 2b, dass man die Gefühle traurig, fröhlich, ausgeglichen, wütend, ängstlich mit Hilfe von Mimik (Gesichtsausdruck) und des gesamten Körpers zeigen kann. Die Schüler konnten sich in vielen Übungen die Gefühle gegenseitig vormachen und erraten. Das hat großen Spaß gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Theater-Workshop mit der Klasse 2a: "Mini- Drama"

(zurück zum Seitenanfang)

 

Die Klasse 2a  gingen 3 Tage ,- von Montag, den 29.6.-Mittwoch, den 1.7.15 - lang ins JESS. Dort nahmen sie an Workshops teil, sahen sich verschiedene Aufführungen an und führten ihr selbstgeschriebenes Theaterstück "Zirkus Kakla in Gefahr"  auf.

 

Dabei durften sie Vieles ausprobieren. Die Kinder hatten großen Spaß bei den verschiedenen Übungen, aber auch beim Zuschauen und vor allem bei der  Aufführen ihres eigenen Stückes.

  

In ihrem Stück geht es um einen Zirkus namens Kakla, der dank einer Zauberkugel sehr erfolgreich wird. Als böse Diebe die Kugel stehlen, herrscht große Aufregung. Ihm droht die Auflösung. Doch drei Mädchen haben eine rettende Idee, wie der Zirkus wieder erfolgreich werden kann.

 

 

Fasching in der Klasse 2b

(zurück zum Seitenanfang)

 

  

  

  

Nachdem alle Kinder ihre Kostüme bei flotter Musik auf dem Laufsteg präsentiert hatten, ging es mit vielen Spielen (wie z.B. Luftballontanz), Berliner-Essen und mit der Schulpolonaise (siehe unter "alle Klassen") weiter. Alle hatten großen Spaß

 

 

Brückenbauwettbewerb in der Klasse 2b

(Zurück zum Seitenanfang)

 

Als Einstieg ins Thema "Brücken" veranstalteten wir einen Wettbewerb, bei dem es um den Bau einer tragenden Brücke ging. Es wurde in Gruppen getüftelt und probiert. Die Schwierigkeit ergab sich daraus, dass ausschließlich Papier als Rohstoff zur Verfügung stand. Dennoch schafften es alle Gruppen, mit jeweils unterschiedlichen Ergebnissen eine Brückenträger zu bauen. Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 

 

Gesundes Frühstück mit der Klasse 2a am 27.3.2015

(zurück zum Seitenanfang)

 

 

Im Rahmen des Projektes Klasse 2000 hat die Klasse 2a am Freitag vor den Osterferien ein gesundes Frühstück eingenommen. Den Kinder hat es sehr gut geschmeckt.  (Monika Neuscheler)

 

 

 

 

Weihnachtliches Vorlesen in der Klasse 2b am 17.12.2014

(zurück zum Seitenanfang)

 

 

 

 

 

Weihnachtsbacken in der Klasse 2b am 11.12.2014

(zurück zum Seitenanfang)

 

Dank tatkräftiger Unterstützung von Frau Schultheis, Frau Stanisic, Frau Lozancic und Frau Walz
hatten wir alle viel Freude am Plätzchenbacken. Unsere Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Schwarz-Weiß-Gebäck, Haselnussmakronen, Kokosmakronen, Spritzgebäck, Ausstecher und Husarenplätzchen.

 

 

 

 

 

 

 

Büchereibus an der Engelbergschule am 4.12.2014, Klasse 2b

(zurück zum Seitenanfang)

 

Am Donnerstag, den 4.12.14 war es endlich soweit, der Büchereibus Max stand unübersehbar
auf unserem Pausenhof. Für die meisten Zweitklässler war dies ein spannende und neue Erfahrung.
Wir wurden herzlich empfangen und bekamen eine kurze Einführung, was wo steht
und wie das mit dem Bücherausleihen im Bus funktioniert.

 

Dann bekamen viele Kinder ihren ersten neuen Leseausweis und alle durften dann im Bus
nach geeigneten Büchern stöbern. Alle Kinder wurden fündig und die Wahl fiel vielen schwer.

 

 Die Zeit ging schnell vorbei und wir mussten der Klasse 2a Platz machen, die genauso neugierig
auf ihr Zeit im Büchereibus war.

   

 

 

Besuch in der Stadtbücherei Weilimdorf  Klasse 2b, Herbst 2014

(zurück zum Seitenanfang)

 

 

Frau Fastner erkärte uns, was man alles in der Bücherei machen und ausleihen kann: Bücher, Brettspiele, CDs, DVDs, Comics und sogar Wii-Spiele.

 

Dann begaben wir uns als Piraten auf die Suche nach versteckten Buchstaben, die auf verschiedenen Bücherei-Inseln versteckt waren.

 

Tatkräftig wurde die Bücherei durchsucht und tatsächlich konnten alle 12 Buchstaben gefunden werden. Die nächste Aufgabe für die Piraten lautete dann, diese Buchstaben in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen, auch das gelang recht schnell.

 

Das Lösungswort gab den Piraten dann widerum den Hinweis, wo sie weitersuchen mussten - bei den Bilderbüchern. Dort war in einem Umschlag ein Schlüssel mit der Nummer 1 versteckt. War das schon der Schlüssel zur Schatztruhe? Wenn ja, wo war sie?   Doch die Piraten kamen schnell drauf, dass es sich um einen Schlüssel für einen Aufbewahrungsschrank handeln musste und rannten dorthin, um das zu testen. Der Schatz in Form einer braunen Truhe war gefunden!

 

Die Beute (viele Geldtaler und -scheine) wurde unter den Piraten aufgeteilt.

Hinterher hatten wir noch ausreichend Zeit in der Bücherei zu stöbern, zu lesen und Spiele auszuprobieren.

Es war ein toller Vormittag in der Bücherei und manche können es kaum erwarten, einen Ausweis zu bekommen...    S.D.

 

 

Waldspaziergang und Kunstwerke aus Waldmaterialien legen Klasse 2a und 2b, Herbst 2014

(zurück zum Seitenanfang)

 

Das wunderschöne, sonnige Wetter sowie das MNK-Thema Herbst bzw. Bäume lockte die beiden zweiten Klassen hinaus zu einem kleinen Spaziergang hoch in den nahe gelegenen Wald.

Bereits auf dem Hinweg fanden wir noch auf dem Schulhof alle drei Ahornarten, Birken und eine Kastanie.

Im Wald konnten wir einen Mäusebussard beobachten, Pilze entdecken und die mitgebrachten Taschen schnell mit Waldmaterial vom Boden füllen.

Nach einer kurzen Pause auf dem Spielplatz machten wir uns auf den Rückweg, wo wir eine Blindschleiche entdeckten. Zurück auf dem Pausenhof begannen die Kinder in Gruppen gemeinsam aus dem gesammelten Material "Bilder" zu legen.

Es entstanden sehr unterschiedliche phantasievolle Kunstwerke, die auch bei den hinzukommenden Realschülern Zuspruch fanden.   S.D.

 

  
 

  
 

  
 

  
 

  

 

Diese 'Waldkunstwerke" sind schließlich entstanden:              (zurück zum Seitenanfang)

 

  
 

  
 

  
 

  
 

  
 

  

 

 

 

Abschluss und Klassenfoto der 2 b im Juli 2013

(zurück zum Seitenanfang)

 

 

Ein letztes Klassenfoto von der 2b. Ich wünsche euch allen einen guten Start in Klasse 3 und hoffe,
dass ihr dort genauso fröhlich und motiviert seid wie bei mir in den letzten beiden Schuljahren.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen auf dem Schulhof!    Eure "alte" Klassenlehrerin   S. Dambach

 

 

 

Klasse 2b bei den Bundesjugendspielen am 19.6.2013

(zurück zum Seitenanfang)

 

Trotz großer Hitze trat die Klasse 2b zu den Bundesjugendspielen an und konnte dank zahlreicher Kühlungen durch Eiswürfel und Wasserspritzen den Tag gut und mit viel Spaß und tollen Ergebnissen überstehen.

Zum Beweis ein paar Fotos...

  

vorher ...                                                                            nachher

 

 

Besuch des Schulkonzerts am 17.6.2013 in der Stuttgarter Liederhalle Klasse 2a + 2b

(zurück zum Seitenanfang)

 

Wieder einmal war es soweit und wir fuhren zum Konzert des SWR RadioSinfonieOrchesters. Dieses Mal hörten wir uns Camille Saint-Saens "Karneval der Tiere" an, das von Malte Arkona mit einer lustigen Geschichte unterlegt wurde.

 

  

 

  

 

  

 

Leider waren nicht alle zuhörenden Klassen immer so leise, dass wir alles verstehen konnten. Dennoch war es sehr beeindruckend und toll.

 

 

Führung zum Thema Wiesenblumen im Rosensteinmuseum am 13.6.2013 Klasse 2 b

(zurück zum Seitenanfang)

 

Bereits auf dem Weg durch den Rosensteinpark konnten wir einiges entdecken:

Viele Eichhörnchen, einen Feldhasen, eine Stockentenfamilie beim Schwimmen und einen wütenden Schwan, der Gänse verjagen wollte.

Im Museum angekommen, bekamen wir ein paar Informationen über den Aufbau von Wiesenblumen und durften dann in Zweiergruppen Blumenwiesen in den umliegenden, nicht gemähten Wiesen sammeln.

Zum Bestimmen gingen wir dann wieder ins kühle Museum, wo wir anhand eines riesigen, beweglichen Modells den Wiesensalbeis wie auch andere Sommerblüher kennenlernten.

Besonders interessant war dann die genauere Betrachtung der Blüten und Pollen unter dem Binokular.

Anschließend bummelten wir noch durch das sehr sehenswerte Rosensteinmuseum.

Dann machten wir uns wiederum auf durch den Rosensteinpark zum großen Spielplatz, wo wir nochmals ausreichen Zeit zum Vespern und Spielen hatten, bevor wir uns auf den Heimweg machten.

 

  

 

    

 

   

 

 

Besuch der Klasse 2 a im Rosensteinmuseum am 7.6.2013

(zurück zum Seitenanfang)

 

Am 7. Juni besuchte die Klasse 2a das Rosensteinmuseum zum Thema Wiesenblumen. Die Kinder waren begeistert von der Vielzahl und Schönheit unserer Wiesenblumen. Besonders spannend fanden sie es, Pollen und Blüten unter dem Binokular in kleinsten Einzelheiten zu erkunden. Allen Eltern und ihren Kindern kann man nur empfehlen, an einem Regentag das Museum mit ganz viel Zeit zu erforschen.

 

  

 

 

 

 

Besuch des Bauernhofs Maisch in Gerlingen am 30.4.2013

(zurück zum Seitenanfang)

 

Nach einer kurzen Fahrt mit der Stadtbahn mussten wir von der Endhaltestelle Gerlingen noch etwa 25 Minuten zum außerhalb gelegenen Bauernhof laufen. Auf dem Weg machten wir noch eine Spiel- und Vesperpause auf einem schönen Spielplatz. 

  

Auf dem Hof angekommen, begrüßte uns Herr Maisch freundlich und führte uns erst zum Hühnerstall, dann zu den Ziegen, in den riesigen Kuhstall, zu den Kälbern, zur Melkstation und zum Hofladen. Wir erfuhren dabei viel über die Tiere und über den Hof, durften Fragen stellen und alle Tiere ausgiebig streicheln und füttern.

 

  

 

  

 

  

Der krönende Abschluss war dann der Milchausschank: Alle Kinder bekamen einen Becher frisch gekühlter Milch und sogar noch Nachschlag. Außerdem sprach Herr Maisch noch eine Einladung an alle Kinder aus, doch mal zum Melken am frühen Abend zum Bauernhof zu kommen und mitzuhelfen. Frisch gestärkt und mit einem Gutschein für einen Liter Frischmilch verabschiedeten wir uns und machten uns wieder auf den Heimweg.

  

 

    

Es war ein wunderschöner erlebnisreicher Ausflug, den wir so schnell nicht vergessen werden. Vielen Dank an dieser Stelle auch an Frau Laible, die uns an diesem Vormittag begleitet hat.   S.D.

 

 

 

Besuch des Ökomobils am 23.4.2013

(zurück zum Seitenanfang)

 

Gemeinsam mit Herrn Pilz machten wir uns auf zum Parkplatz des Piratenspielplatzes am Fuße der Solitude, wo bereits das bunte Ökomobil auf uns wartete. Nachdem uns Herr Paech ein paar allgemeine Dinge über den Wald erzählt hatte, durften die Kinder zunächst einmal Baumarten nennen, dann aber auch vorgegebene Bäume suchen und Blatt- bzw. Nadelproben bringen. 

 

Nach einer Vesperpause machten wir uns dann auch auf die Suche nach Waldbodenbewohnern, die wir in Schalen mit zum Ökomobil bringen sollten. Ausgestattet mit Lupen, Mikroskopen und Bestimmungsbüchern sollten die Kinder die gesammelten Kleinstlebewesen genau ansehen und bestimmen.

 

Herr Paech hatte viele Fragen zu beantworten und zeigte die Tiere vergrößert auf einem Bildschirm. So hatten wir dann doch einige Tiere zusammen, die so lustige Namen wie Asseln, Hundertfüßer mit Milben, Kanker, Erdläufer oder Saftkugler hatten.

  

 Der Vormittag ging viel zu schnell vorbei, aber es hat allen Spaß gemacht und die Neugier nach den Tierchen am Boden in jedem Fall geweckt. 

 

 S.D.

 

 

Besuch einer Probe des RadioSinfonieOrchesters Stuttgart inklusive Blick ins Ton- und Aufnahmestudio am 19.2.2013

(zurück zum Seitenanfang)

 

Nach einer kurzen Anfahrt zur Liederhalle Stuttgart betraten Klasse 2a+b neugierig den von Musik erfüllten Vorraum. Wir wurden bereits erwartet und setzten uns auf die Treppe.

 

       

Frau Bachmann erzählte uns etwas über das RSO sowie die Instrumente und stellte uns Herrn König, den Klarinettisten des RSO vor.

 

   

Dieser baute vor unseren Augen sein Musikinstrument zusammen, spielte uns vor und beantwortete geduldig all unsere Fragen. Dann war es endlich soweit: Wir durften über verschlungene Gänge in den Konzertsaal und zwar oberhalb des Orchesters auf Holzstufen Platz nehmen und zuschauen bzw. -hören. Geübt wurde das "Konzert für Violincello und Orchester" von Witold Lutoslawski. Die Kinder konnten den Musikern quasi über den Rücken schauen und waren erstaunt darüber wie genau der Dirigent Antoni Wit die einzelnen Takte mit den Musikern übte.

 

  

 

Nach einer halben Stunde gingen wir wieder hinaus und konnten unsere Eindrücke bzw. neue Fragen stellen. Danach gingen wir in zwei Gruppen noch in das Ton- und Aufnahmestudio der Liederhalle, wo wir den Toningenieur bei der Arbeit zusehen konnten. Interessant war, dass fast jedes Instrument ein eigenes Mikrofon hat und dass der Tonmeister das komplette Konzert auf einer riesigen Partitur mitverfolgen muss, um dem Toningenieur rechtzeitig Anweisungen für die Toneinstellungen geben zu können.

      

 Mit vielen neuen Eindrücken machten wir uns auf den Heimweg. Die Vorfreude auf das "richtige" Konzert im Juli ist bereits sehr groß.   (Susanne Dambach)

 

Fasching 2013

(zurück zum Seitenanfang)

Fasching in der Klasse 2 b (Frau Dambach)

  

     

                    

 

Plätzchen backen in der 2b am 18.12.2012

(zurück zum Seitenanfang)

  

Ungeduldig wurden die drei Mütter mit dem Teig bereits erwartet. Nachdem die Tische abgedeckt, die Hände gewaschen waren, konnte es endlich an vier Tischen losgehen.

  

1 kg Lebkuchenteig, heller Teig für Terrassenplätzchen sowie Teig für Schwarz-Weiß-Gebäck musste ausgerollt und in Form gebracht werden. Alle waren eifrig dabei und gaben sich große Mühe individuelle Lebkuchenmänner zu dekorieren.

  

Nach zwei Stunden war der komplette Teig verarbeitet, unzählige Backbleche gebacken, die Plätzchen in Dosen verpackt und das Klassenzimmer wieder aufgeräumt. Der Plätzchenduft machte hungrig und so durften auch Kostproben nicht fehlen. Herzlichen Dank an die drei tapferen Mütter, die den „Kampf“ mit Teig, Mehl und quirligen Kindern aufgenommen haben.

  

 

Weihnachtliches Vorlesen in der Klasse 2b am 13.12.2012
(zurück zum Seitenanfang)

   

 Am 13.12.2012 trafen sich die Schüler zum weihnachtlichen Vorlesen im Klassenzimmer.

Bald dämmerte es und das Vorlesen unseres Weihnachtsbuchs über Petterson und Findus konnte bei Kerzenschein und eingekuschelt in Decken beginnen.

 Gespannt hörten auch die Geschwisterkinder zu. Nach einer kurzen Stärkung mit Lebkuchen, Plätzchen, Nüssen und Mandarinen ging es mit lustigen Weihnachtsgeschichten weiter.

Wie im Flug verging der Nachmittag und alle waren traurig, dass er schon zu ende war.

 

Weihnachtsplätzchen-Backen der Klasse 2a am 5.12.2012
(zurück zum Seitenanfang)

 

 

 

 

Herbstworkshop in der Klasse 2a am 17.11.2012
(zurück zum Seitenanfang)

 

Am Samstag, den 17. November trafen sich Kinder und Eltern der Klasse 2a.

Aus drei Angeboten konnten die Kinder auswählen.  

Kinder und die begleitenden Eltern liefen zur Hochform auf und genossen das gemeinsame Erlebnis.

 

Mit Begeisterung wurden Vogelhäuschen gebaut, ...

 

Beete angelegt und Blumenzwiebeln gesetzt.

 

Die Kochgruppe bereitete ein leckeres Mittagessen zu,
das zum Schluss alle gemeinsam im Klassenzimmer verspeisten.

       
 

 

 

Hundebesuch in der Klasse 2b im Oktober 2012
(zurück zum Seitenanfang)

Nadines Oma kam mit ihrer West-Highland-White-Terrier-Hündin (Kurzform: Westi) ANKA zu uns zu Besuch. Sie beantwortete alle Fragen, die uns im Laufe der MNK-Stunden zum Thema Hund eingefallen waren.

         

Außerdem zeigte sie uns, welche Befehle Anka umsetzen kann (Platz, sitz, mach eine Rolle, gib Pfötchen....).
Da Anka sehr zutraulich und freundlich war, kamen alle Schüler dazu, sie zu streicheln.

    

 

 

Herbstfeuer der Klasse 2b
(zurück zum Seitenanfang)

Am Abend des letzten Schultages, quasi zu Beginn der Herbstferien, trafen sich trotz ungünstiger Wetterprognosen die Kinder der Klasse 2b mit Geschwistern und Eltern um 17.30 Uhr auf dem Schulhof zu einer kleinen Wanderung.

 

 

 

Gerüstet mit warmer, regenfester Kleidung, Taschenlampen und gutem Schuhwerk ging es zügigen Schrittes durch den Wald hinauf zum Grillplatz unterhalb des Schlosses Solitude.

 

Dort hatten bereits zwei erfahrene „Feuermacher“-Väter ein wärmendes Feuer entfacht, um das sich alle sogleich gesellten. Schnell wurden noch Stöcke gesucht und angespitzt. Diese wurden dann mit Stockbrot und Würstchen bespickt über das Feuer gehalten. Außerdem wurden als Nachtisch noch Esskastanien zusammen mit Marshmallows gegrillt und verspeist.

 

Als der erste große Hunger gestillt war, versammelten sich die Kinder um Frau Dambach, die bei Kerzenschein etwas abgelegen vom Grillplatz ein paar Gruselgeschichten vorlas.

 Wer das tapfer überstanden hatte, bekam Lakritzfledermäuse oder Schokolade.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da das Wetter glücklicherweise hielt, ließen alle Beteiligten den schönen Abend bei Gesprächen am Feuer, weiterem Grillen und Fangen spielen im Dunkeln ausklingen. In zwei Gruppen wanderten wir schließlich gegen 20.45 Uhr wieder zurück zur Schule und verabschiedeten uns in die wohlverdienten Ferien.

 

 

(zurück zum Seitenanfang)