Klassen 1

 

Klassen 2

 

Klassen 3

 

Klassen 4

 

GFK

 

Sport

 

Einschulung

 

alle Klassen

 

Impressum

 

Aktivitäten der Klassen 1

 

Im Schuljahr 2017/18 gebt es KEINE Klassen 1 in der Engelbergschule!

 

Schuljahr 2015 / 2016:

Schuljahr 2014 / 2015:

Schuljahr 2013 / 2014:

Schuljahr 2012 / 2013:

 

Einschulung 2016: Die Bärenklasse stellt sich vor"

(zurück zum Seitenanfang)

 

 

 

"Sitzkissenkonzert" am 16.11.2015 (Klassen 1a und 1b)

(zurück zum Seitenanfang)

 

Die Klasse 1a und 1b waren mit großer Begeisterung am 16.11.15 beim Sitzkissenkonzert. in der Stuttgart Oper.

 

 

 

 

 

 

Paten besuchen ihre Erstklässler und lesen ihnen vor (1a und 1b im Januar 2015)

(zurück zum Seitenanfang)

 

Die Klasse 2a besuchte mit viel Freude die Klasse 1b und zeigte ihnen,
wie viel sie schon in der Schule gelernt haben, indem sie ihnen vorlasen.

 

 

Aber auch die Erstklässler lasen hochkonzentriert ihren großen Paten aus ihrem Buch vor.
Alle Kinder hatten viel Spaß bei diesem gemeinsamen Vorlesen.

 

 

 

 

Ausflug zum Kölle-Zoo am 16.7.2014

(zurück zum Seitenanfang)

 

Mit Stadtbahn und Bus fuhren wir gespannt, welche Tiere wir näher kennen lernen würden,
zum Kölle-Zoo nach Stuttgart-Zuffenhausen. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt.
Die eine durfte in Ruhe einmal auf eigene Faust den Kölle-Zoo erkunden,
während die andere durch Herrn Schmenger geführt wurde.

 

Nach einer Stunde wurde getauscht. Bei der Führung erfuhren wir einiges über Kois,
sehr beliebte japanische Zierfische, die wir sogar füttern durften.
Dann bekamen wir Seeigel, eine Muräne und sogar eine noch kleine Mördermuschel zu sehen,
die bei Schattenwurf blitzschnell zuklappte.

 

Anschließend wurde uns eine Bartagame vorgestellt,
die wir an der stacheligen Seite des Rumpfes streicheln durften.

   

Sie wurde dann mutigen Schülern auf die Kappen gesetzt, wo sie nur dann ruhig sitzen blieb,
wenn sich die Kinderköpfe nicht bewegten.

 

 

Darauf brachte uns Herr Schmenger eine noch junge griechische Landschildkröte,
die wir ebenfalls genau ansehen und streicheln konnten.

 

Danach gings zu den Nagetieren. Hier wurden Ratten, Streifenhörnchen, Meerschweinchen aber auch Mäuse bewundert. Ein kleines Zwergkaninchen durfte dann von allen Kindern gestreichelt werden.

 

Im Anschluss daran erfuhren wir einiges über Papageien und Kakadus.
Die Kinder, die das Geschrei der Tiere aushalten konnten und keine Angst vor den Schnäbeln hatten,
durften die Papageien mit Körnern durch den Käfig füttern.

  

Zum Schluss bekamen alle noch ein Erinnerungsfoto sowie eine ganze Tüte mit Kappe, Luftballon, Bonbon, Malblock und -Stifte. Glücklich und voll mit neuen Erfahrungen machten wir uns auf den Heimweg.

  

 

 

Abschlussausflug der Drachenklasse 1b zum Margarete-Steiff-Museum nach Giengen an der Brenz

(zurück zum Seitenanfang)

 

 

 

   

 

 

Renovierung des Klassenzimmers der Klasse 1b am 6. und 7.6.2014

(zurück zum Seitenanfang)

 

Trotz der beginnenden Pfingstferien haben zahlreiche fleißige Eltern der Drachenklasse und vier Mitarbeiter der Mercedes Benz Bank an zwei Tagen aus einem stark ergrauten, verstaubten Klassenzimmer einen Traum in blau geschaffen.

 

   

 

 

Am Freitag Nachmittag begann die Gruppe mit dem Entstauben, Fußbodenleisten abschleifen, Lampen abbauen & putzen, Abschleifen & Streichen der Heizkörper, Lackieren der Sportbeutelwand sowie dem Abkleben der Tafel & Lampen. Am nächsten Morgen ging's dann los mit dem Streichen.

 

  

 

Da die Wände einige Jahre (Jahrzehnte?) keine frische Farbe mehr bekommen hatten, saugten diese extrem und alles musste mehrfach gestrichen werden auch, damit man überhaupt eine Farbe erkennen konnte.

 

 

 

Aber das Resultat kann sich sehen lassen: Ein fröhliches Hellblau als Wandfarbe, weiße Heizkörper und azurblaue Fußboden- sowie Sportbeutelleisten. Alle Mühe und Schweiß haben sich gelohnt, die Optik macht einfach sehr viel aus und auch die Schüler waren nach den Pfingstferien sehr begeistert vom veränderten Aussehen ihres Zimmers.

Ein herzliches Dankeschön nochmals an alle aktiven helfenden Eltern und Mitarbeiter der MB-Bank!

 

 

Bundesjugendspiele Klasse 1b am 4.6.2014

(zurück zum Seitenanfang)

 

Bei schönem, sonnigen Wetter waren alle Kinder der Klasse 1b sehr aufgeregt und gespannt, wie ihre ersten Bundesjugendspiele ablaufen würden. Die Klasse konnte zuerst den 50m-Lauf, dann den Weitsprung und zuletzt den Weitwurf mit guten Ergebnissen hinter sich bringen.


   

     

   

     

Die Kinder hatten viel Freude am sportlichen Wettkampf und alles verlief ohne Verletzungen gut ab.

 

 

Renovierung des Klassenzimmers der 1a

(zurück zum Seitenanfang)

 

Die Eltern der Klasse 1a haben am Wochenende 16. + 17.5.14  mit viel Engagement
das Klassenzimmer der Katzenklasse renoviert.

   

Zunächst wurden am Donnerstag die Bilder abgehängt, Nägel gezogen etc. 
Am Freitag Nachmittag wurde das Klassenzimmer ausgeräumt, abgeklebt, geschliffen und gestrichen.
 

   

Samstag Morgen ging es dann weiter mit Abklemmen  und Streichen.
 

   

Vielen Dank an alle Beteiligten, besonders an Herrn Fischer, der an allen Tagen präsent war
und viel  Vorbereitungsarbeit geleistet hat.
 

 

Die Katzenklasse und ich freuen uns sehr über unser hellen und freundlichen Klassenzimmer.
 

 

 

Gesundes Osterfrühstück und Osternestsuche Klasse 1b

(zurück zum Seitenanfang)

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühlingsausflug der Klassen 1a und 1b zum Spielplatz

(zurück zum Seitenanfang)

 

 

 

 

 

 

 

 

Fasching Klasse 1b

(zurück zum Seitenanfang)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch des Sitzkissenkonzerts  (1a)

(zurück zum Seitenanfang)

 

Die Klasse 1a war mit großer Begeisterung am 13.1.14 beim Sitzkissenkonzert. Die Kinder durften anschließend selbst die Instrumente ausprobieren.

 

 

 

 

 

 

Besuch des Sitzkissenkonzerts "Zirkus Luftibus" (1b)

(zurück zum Seitenanfang)

 

Den zweiten Schultag des neuen Jahres begann die Drachenklasse mit einer Fahrt nach Stuttgart in die Oper.

 

 

Dort erzählten und spielten fünf Musiker des Staatsorchesters Stuttgart eine musikalische Geschichte über den Zirkus Luftibus.

 

Dabei zeigten sie neben kleinen Zaubertricks auch, wie man mit Unterwassertrompeten Seifenblasen oder mit Schläuchen Musik machen kann.

 

Sie spielten mit Horn, Trompeten, Posaune und Tuba die Suite "Kinderzirkus" von Jan Koetsier und verblüfften die Kinder mit der Vielfalt an Tönen und Variationen. Im Anschluss durften die Kinder noch alle Musikinstrumente selbst ausprobieren und waren sichtlich stolz über jeden erkennbaren Ton.

 

 

 

Weihnachtliches Vorlesen & Elternkaffee (1b)

(zurück zum Seitenanfang)

 

Am vorletzten Schultag (19.12.2013) wurde es ab 16.30 Uhr im Klassenzimmer der 1b bei Kerzenschein sehr besinnlich. Alle Kinder hatten sich jeweils mit einer Decke und Kissen um unsere "Kerzeninsel" auf dem Boden versammelt und lauschten den lustigen, aber auch nachdenklichen Weihnachtsgeschichten.

 

 

Zwischendurch durfte eine kleine Stärkung in Form von selbstgebackenen Plätzchen, Erdnüssen und Mandarinen nicht fehlen.

 

Parallel dazu nutzten die Eltern der Drachenklasse die Zeit dazu sich im Nachbarklassenzimmer bei Kaffee und Plätzchen auszutauschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsbäckerei der Katzenklasse (1a)

(zurück zum Seitenanfang)

 

Kurz vor Weihnachten backte auch die Katzenklasse mit Unterstützung von Müttern und mit viel Eifer und Freude ihr Weihnachtsgebäck.

 

  

Unter der Anleitung von Frau Wedel, Frau Walter, Frau Vaasen, Frau Laible und Frau Schnaible wurde ausgestochen, bepinselt und verziert. Das hat allen viel Spaß gemacht.
  

 

  

Am nächsten Tag wurde das leckere Gebäck bei der Adventsfeier mit den Familien verzehrt.
 

 

 

Plätzchen- und Kuchenverkauf der Klassen 1a + 1b im Löwenmarkt

(zurück zum Seitenanfang)

 

Da sich das Geldsammeln für unser Gesundheitsprojekt "Klasse 2000" bisher als sehr mühsam herausgestellt hat, nutzten wir recht kurzfristig die Möglichkeit, kostenlos am letzten Samstag im Zeitraum zwischen 10 und 15 Uhr unsere selbst gebackenen Plätzchen, aber auch tolle Kuchen, Kaffee und Apfelsaft zu verkaufen.

  

 

Da dieser Verkauf nicht nur durch Hinweisschilder, sondern bereits im Vorfeld auch durch Annoncen in zwei Zeitungen angekündigt war, kamen doch einige neugierige Leser hinzu.

 

Der Andrang war groß, sodass die Plätzchen bereits nach kurzer Zeit ausverkauft waren.

 

Aber auch die große Vielfalt an Torten und Obstkuchen fand großes Interesse. Zudem halfen einige Schüler und Schülerinnen der Klassen 1 tatkräftig mit, indem sie kleine Hinweiszettel an Passanten oder in den umliegenden Geschäften verteilten.

 

Alles in allem war es eine für uns sehr erfolgreiche Aktion, die nicht nur Arbeit sondern auch Spaß und viel Geld eingebracht hat:

 

Wir können nun von dem Gewinn das Projekt "Klasse 2000" für 2 Jahre und für beide Klassen finanzieren!
 

Ganz herzlichen Dank an alle Kuchen- und Plätzchenbäcker, an alle Spender und tatkräftigen Helfer sowie Verkäufer!      S.Dambach

 

 

 

 

Weihnachtliches Backen in der Drachenklasse 1b

(zurück zum Seitenanfang)

 

Nach einer regulären Unterrichtsstunde verwandelte sich unser Klassenzimmer am 11.12.2013 in eine Backstube.

 

An Vierertischen bekamen die Kinder unterschiedlichen Plätzchenteige zum Portionieren, Ausstechen und Dekorieren.

 

Alle waren mit Feuereifer dabei und Dank unserer vier Oberbäckerinnen Frau Walz, Frau Lozancic, Frau Stubenrauch und Frau Stanisic hatten wir innerhalb von zwei Stunden eine beachtliche Menge an unterschiedlichen Plätzchen wie Schwarz-Weiß-Gebäck, Haselnussmakronen, Terrassen- und Butterplätzchen gebacken.

 

 

 

 

Während die Klasse bereits wieder mit Deutsch und Mathe beschäftigt war, backten Frau Stanisic und Frau Walz eifrig für unsere große Plätzchenverkaufsaktion am Samstag weiter.     S.Dambach

 

   
 

 

 

Klasse 1a & 1b besuchen das JES-Theater

(zurück zum Seitenanfang)

 

Gemeinsam starteten die Klassen 1a & 1b am 5.12.2013 zu ihrem ersten Schulausflug nach Stuttgart. Im Theaterstück "Ein Schaf fürs Leben" ging es um eine besondere Begegnung zwischen einem hungrigen Wolf und einem arglosen Schaf. Der Wolf, auf der Suche nach Fleisch, trifft auf ein Schaf, das ihm hilfsbereit etwas von seinen Wintervorräten anbietet.
 

Doch der Wolf will mehr, lockt das Schaf hinaus in die Winternacht und überredet es zu einer Schlittenfahrt. Das Schaf vertraut dem Wolf, der wiederum feststellen muss, dass das Schaf sehr liebenswert und lustig ist. Bei dem Versuch Fische zu fangen, bricht der Wolf auf dem Eis eines Sees ein und wird vom Schaf gerettet und schließlich nach Hause gebracht. Dort versorgt ihn das Schaf liebevoll. Zunehmend geschwächt bittet der Wolf das Schaf schließlich mitten in der Nacht, noch vor dem Morgen weit weg zu gehen und sich somit in Sicherheit zu bringen.

 

Die Kinder waren begeistert und riefen sogar nach einer Zugabe. Müde aber glücklich machten wir uns auf den Heimweg.

Wer nochmals nachlesen möchte, kann dies im gleichnamigen Buch machen, das von der Niederländerin Maritgen Matter geschrieben wurde und u.a. mit dem Deutschen Literaturpreis ausgezeichnet wurde.
S.Dambach

 

 

 

Die Drachenklasse 1b macht ein Herbstfeuer

(zurück zum Seitenanfang)

 

Am Abend des letzten Schultages vor den Herbstferien trafen sich die Kinder der Drachenklasse mit Geschwistern und Eltern um 17.30 Uhr auf dem Schulhof.

Bei angenehmer Temperatur und Sonnenschein sangen die Kinder "Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da" und tanzten dazu.

Anschließend machten wir uns durch die Gärten und den Wald auf zum Grillplatz unterhalb des Schlosses Solitude. Dort hatte bereits ein Elternpaar auf den beiden Feuerstellen wärmende Feuer entfacht.

 

Teilweise etwas erschöpft aber glücklich wurden Stöcke zum Grillen gesucht und die mitgebrachten Würstchen gegrillt.

 

Nachdem der erste Hunger gestillt und es schon dunkel geworden war, durften sich mutige Kinder bei Kerzenlicht um Frau Dambach versammeln, die dann ein paar Gruselgeschichten vorlas.

 

Zur Belohnung für soviel Tapferkeit gab es Marshmallows oder Kaubonbons zum Nachtisch.

 

 

Die Eltern hatten währenddessen Zeit für Gespräche am Feuer.

Bei sternenklarer Nacht und tollem Ausblick wurde es dennoch rasch sehr frisch, sodass gegen 19.30 Uhr allgemeine Aufbruchstimmung aufkam und alle sich auf den Heimweg begaben.


Es war ein schöner und gelungener Ausklang in die wohlverdienten Ferien!

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Verkehrspolizei zu Besuch bei der Drachenklasse 1b

(zurück zum Seitenanfang)

Voller Spannung empfing die Klasse 1b die beiden Verkehrspolizisten Frau Kübler und Herr Heinz im
Klassenzimmer. Dort erzählte Herr Heinz sehr unterhaltsam über ein Erlebnis, bei dem die Kinder
mit einbezogen wurden, das Fehlverhalten eines kleinen Jungen aufzudecken.

Leise wie Mäuse verließen wir dann das Klassenzimmer um im Krokodilweg das richtige Überqueren einer Straße intensiv zu üben.
 

  


Was haben wir gelernt?

1. Kinderseite des Gehwegs und somit die Sicherere, ist die straßenferne Seite des Gehwegs
2. Bordstein = Haltestein (das heißt dann auch mit beiden Füßen davor stehen bleiben)
3. Blick auf die Fahrerseite des stehenden Autos (zum Lenkrad hin), ob dort jemand sitzt.
4. Langsames Vorgehen zwischen den parkenden Autos bis man mit der Hand das Rücklicht berühren kann.
5. Schauen nach links und rechts, überqueren der Straße (gehend) und dabei nochmals links und rechts schauen.

Da das alle Kinder prima hinbekommen haben, gab's zum Schluss von den beiden Polizisten für jeden noch drei Geschenke: 1 Schulwegheft, 1 Fußgängerausweis und einen tollen Spitzer in Helmform.

 
In der Pause darauf durfte das Fotografieren vor dem Polizeiwagen natürlich nicht vergessen werden...
 

 

 

Willkommen in der Klasse 1b, der Drachenklasse!

(zurück zum Seitenanfang)

 

Zusammen mit dem kleinen, frechen Drachen Konstantin lernen 9 Mädchen und 7 Jungen
seit Freitag in der 1b Stück für Stück die Schule bzw. die Fächer kennen.

Die Drachenkinder sind alle sehr wissbegierig und aufgeweckt.
Das Malen der Schultüten war für alle nochmal etwas besonderes.

 

 

 

 

 

 

Mit Musik geht alles besser

(zurück zum Seitenanfang)

(download der .pdf-Version)

 

Das durfte die Mäuseklasse im Musikinstrumentenmuseum in Stuttgart erfahren.

Frau Dr. Sieglin zeigte uns viele Instrumente und ließ uns auch einige ausprobieren.

Außerdem konnte sie selbst wunderbar Klavier spielen.

Zwei Instrumente fanden die Mäuse besonders toll:

Einen Flügel mit einem Glöckchen drin und das „Zauberklavier“:

Beim Zauberklavier hört man schöne Musik, sieht auch wie sich die Tasten bewegen

– aber keiner spielt!   Zauberei? Nein, jedoch eine verblüffende Technik!

"So ein Klavier hätte ich auch gerne. Dann könnte ich toll spielen und müsste nicht mal üben!", dachte sich die eine oder andere Maus.

 

 

 

Bei der Mäuseklasse ist alles in Butter

(zurück zum Seitenanfang)

(download der .pdf-Version)

 

Im Juni besuchten 19 gespannte Mäuse, 3 hilfsbereite Mamas und eine neugierige Lehrerin das Gerlinger Stadtmuseum. Wir kamen mit viel Sahne, vielen Broten und viel Vorfreude an. Zunächst durften wir jede Menge alter Haushaltsgeräte bewundern und sogar ausprobieren.

 

  

 

Dann ging‘s ans Butter machen! Das war toll! Alle haben tapfer gearbeitet!

 

Und allen war beim Probieren sofort klar: „Soooo gute Butter haben wir noch niiiiiiie gegessen!“

  

  

Die Mäuse und ihre Begleiterinnen sind sich sicher: Wir kommen wieder! Und beim nächsten Mal waschen wir vielleicht Wäsche oder backen Brot! Zu allem freudig bereit!