Musik: Sing Bach

 

Leseförderung

 

Theaterprojekt

 

Gesundheit

 

Zirkusprojekt

 

Impressum

 

Siehe auch "Antolin" und "Zahlenzorro" in der Rubrik "AG's"

 

2014: Fredericktag mit Frau Bärbel Oftring

Am 12.11.2014 besuchte uns die Kinder- und Jugendbuchautorin Frau Oftring,
die bereits über 80 Titel im
Bereich Natur und Tiere veröffentlicht hat.

Sie stellte uns das Leben von Hans Spatz anhand von projizierten Bildern vor und beteiligte die Kinder der Klassen 1 & 2 sehr intensiv daran. Außerdem erzählte sie noch, warum Buntspechte problemlos Löcher mit dem Schnabel in Bäume klopfen können, ohne dabei Kopfschmerzen zu bekommen und warum Füchse eine weiße Schwanzspitze haben.

  

  

Auch die Klassen 3 & 4 kamen in den Genuss, den lebendigen Erzählungen der Sachbuchautorin zu folgen. Sie berichtete von ihren Naturerkundungen, davon wie sie zum Biologiestudium kam
und erzählte spannend von den Tieren und der Natur des Waldes.

Außerdem hatte Frau Oftring auch noch verschiedene Tierfelle dabei, die verglichen und angefasst werden durften.

    

Einen ausgestopften Buntspecht sowie ein Fuchsfell hatte Frau Oftring auch dabei, was die Kinder sehr faszinierte.

  

Zum Abschluss gab es noch ein Vögel-Quiz mit Bildern, eine Fragerunde und die Möglichkeit, das Fuchsfell zu streicheln sowie sich ein Autogramm von Frau Oftring zu holen.

 

 

 

2013: Fredericktag mit Frau Barbara Rose

Am 21.10.2013 bekamen wir Besuch von der bekannten Kinder- und Jugendbuchautorin Barbara Rose.
Im Musiksaal herrschte gespannte Stille bei den Kindern der Klassen 1a, 1b, 2a, 2b und ihren Lehrerinnen als Frau Rose mit ihrer phantasievollen und lustigen Geschichte von Tobi Tüftel begann.

 

Unterstützt durch projizierte Bilder aus dem Buch las bzw. erzählte Frau Rose von Tobis Abenteuer, einem Flug mit der verrückten Flugmaschine. Dabei wurden die Kinder immer wieder eingebunden,
mitzuraten oder Dinge auf den Bildern zu suchen.

 

Zum Schluss gab es noch handsignierte Autorenkarten von Frau Rose, die bei den Kindern
sehr begehrt waren.

 

Für die Klassen 3a, 3b, 4a, 4b stellte Frau Rose das Buch "Rumpax Rabuzack zaubert Weihnachten" vor. Insbesondere der immer wieder gesprochene Rap kam bei den Kindern gut an, ebenso wie die am Ende verteilten Autorenkarten.

Weitere Informationen zur Autorin sowie zu den Büchern sind auf ihrer Homepage zu finden:
barbara-rose.info
 

 

2012: Räuber Hotzenplotz wurde 50 Jahre

und wir waren dabei!

 Wir danken für die nette und informative Führung, die von Frau Firley organisiert wurde.   

Unsere Viertklässler waren mit Begeisterung dabei und sind bereichert nach Hause gegangen.

Wichtig für uns alle war es zu erfahren, was in der Württembergischen Landesbibliothek geschieht.

Das Spannendste aber war die Entstehungsgeschichte vom "Hotzenplotz", interessant in wie viele Sprachen das Buch übersetzt wurde.

  

Beeindruckend  die Mitmachangebote für die Kinder, angefangen über das Mal- bis hin zum Hörangebot und zum visuellen Genuss.

Nach diesem Besuch greifen die Kinder gerne zu weiteren Otfried Preußler-Büchern. Ziel erreicht! Das Thema hat unsere Klassen begeistert! Lieben Dank an die Mitarbeiter/Innen der Landesbibliothek!

Die Kinder der 4a und 4b der Engelbergschule und ihre Lehrerinnen

 

Projekt "Frederick-Tag"

 

Autorin Frau Le Huray bei uns zu Besuch

Am 16. Oktober 2012 war es wieder so weit. Dieses Jahr bekamen wir Besuch von der Kinder- und Jugendbuchautorin Judith Le Huray.

 

Den ganzen Vormittag über las sie
in drei Lesungen kleine spannende
Kostproben ihrer aktuellen Kinder-
und Jugendbücher vor.
So gab es sowohl von dem im September
2012 erschienenen Buch
"Papino und der Taschendieb" und dem
im Oktober 2012 frisch erschienenen Buch
"Das Dreierpack und der böse Wolf"
etwas zu hören.

Zum Abschluss verwandelte sie sich vor den neugierigen Augen der Schüler/innen von Frau Le Huray in die Hauptfigur Tante Trix. Diese kann im Buch "Tricks von Tante Trix" allerlei Dinge auf magische Art verändern.

Die Lesungen kamen insbesondere bei den Erst- und Zweitklässlern sehr gut an, da es Frau Le Huray gut verstand, die Schüler miteinzubeziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern sind zu finden unter: www.judith-lehuray.de